We create

team spirit

Der Blog für Deutschsprachige im Ausland

Deutschland wird Gelb

von

Die niederländischen Reisehinweise für Deutschland wurden soeben geändert. Deutschland bekommt den Farbcode Gelb ab dem 10. Juni 2021.

Die Reisehinweise für Deutschland wurden am Dienstag, 3. November 2020 auf Orange verschärft. Deutschland hatte die Niederlande bereits ab dem 17. Oktober komplett zum Risikogebiet Vom 6. April 2021 bis einschlißelich 29. Mai 2021 wurden die Niederlanden seitens der deutschen Behörden zum Hochinzidenzgebiet erklärt. Die generelle Einstufung der Reisehinweise, die die Niederlanden während der letzten Monate vorgenommen, war bis einschließlich zum 14. Mai 2021 gültig. Ab dem 15. Mai 2021 werden für alle Länder individuelle Reiseempfehlungen ausgesprochen. Einige Länder wurden mit dem Farbcode Grün oder Orange versehen, Deutschland blieb Orange.

Das wurde nun geändert: Deutschland hat ab dem 10. Juni den Farbcode gelb (kleurcode geel). Aber aufpassen: Das kann sich auch wieder ändern und grün oder orange werden, wenn die Fallzahlen sich ändern oder Virusvarianten vermehrt auftreten.

Das niederländische Außenministerium weist darauf hin, dass die Testpflicht bei der Einreise heute noch besteht.

Die neue Einstufung wird insbesondere Urlauber und Vermieter freuen. Code Geel bedeutet, dass Reisende aus Deutschland bei der Einreise keinen negativen NAAT mehr benötigen. Reisende, die direkt aus Deutschland in die Niederlande reisen, müssen auch nicht in eine häusliche Quarantäne gehen. Aber auch Urlauber, die aus den Niederlanden kommen, werden sich freuen: Mit dem neuen Reisehinweis sind nicht unbedingt notwendige Reisen, wie zum Beispiel Urlaub, wieder möglich.

Kurz beschrieben:

Deutschland wird gelb.
Code Geel gilt ab dem 10. Juni 2021.
Deutschland ist somit nur noch Risikoland aus niederländischer Sicht.

Bei der direkten Einreise aus Deutschland in die Niederlande:
• keine Coronatestpflicht
• keine Quarantänepflicht

Bei der Einreise aus den Niederlanden nach Deutschland: Es gilt weiterhin die bundesweite EinreiseVO am 12. Mai 2021.

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Österreich und die Schweiz

Österreich bekommt auch Code Geel. Damit sind auch Reisende aus Österreich nicht mehr von der Einreisetestpflicht betroffen. Es sind nicht unbedingt notwendige Reisen aus den Niederlanden nach Östeereich, wie zum Beispiel Urlaub, wieder möglich. Für die Schweiz ist aktuell noch keine Änderung bekannt gegeben.

Reisen in sichere Länder sind ab dem 15. Mai wieder möglich

Ab dem 15. Mai können Niederländer in sichere Länder reisen. Dies sind Länder mit wenigen Coronainfektionen. In den Reisehinweisen des niederländischen Außenministeriums (Ministerie van Buitenlandse Zaken, BuZa) haben diese Länder die Farbe Grün oder Gelb. Bürger sollen keinen Urlaub in Ländern mit den Farben Orange oder Rot machen. Hier sind zu viele Coronainfektionen.

Reisen bleibt ein Risiko

Reisen in die sicheren Länder bleiben weiterhin risikovoll. Die Situation in jedem Land kann sich schnell ändern, zum Beispiel weil es irgendwo viele Coronainfektionen gibt oder eine neue gefährliche Variante des Virus sich verbreitet. Die Situation bezüglich des Coronavirus bleibt ungewiss. Es ist daher nicht möglich, genau vorherzusagen, wie die Sommermonate aussehen werden.

Maßnahmen im Zielland

In den meisten Ländern gelten Corona-Maßnahmen. Touristen müssen sich daran halten, egal ob sie geimpft wurden oder COVID-10 bereits hatten. Länder können Reisenden aus den Niederlanden Reisebeschränkungen auferlegen. Beispielsweise kann es sein, dass Reisende möglicherweise bei der Ankunft in einem Land mit gelben oder grünen Reisehinweisen unter Quarantäne gestellt werden.

Reisehinweise im Voraus überprüfen

Wer Reisepläne hat, muss die Reisehinweise immer im Voraus auf www.wijsopreis.nl oder in der niederländischen Reise-App prüfen. Der Reisehinweis erklärt, ob ein Urlaubsziel sicher ist. Es wird dort auch ersichtlich, ob Reisende aus den Niederlanden einer Quarantäne- oder Testverpflichtung unterliegen.

Auch sollten die Reisehinweise kurz vor Abflug, während der Reise und bei der Rückkehr kontrolliert werden. In der Reise-App können kann das Urlaubsziel zu einem Favoriten gemacht werden. Benutzer erhalten dann automatisch eine Benachrichtigung, wenn sich an dem Urlaubsziel etwas ändert.

Ein gelber Reisehinweis kann auch plötzlich orange werden. Wer aus einem orangefarbenen Gebiet zurückkehrt, muss ein negatives Testergebnis vorzeigen und eventuell in Quarantäne gehen.

Bedeutung Farbcodes

Grün

Reisende können in dieses Land oder Gebiet reisen. Für Reisende aus den Niederlanden können Maßnahmen gelten, z. B. ein obligatorischer Coronatest oder eine Quarantäne. Für jede Reise gilt: Gut vorbereiten. Bei der Rückkehr in die Niederlande gelten keine Maßnahmen.

Gelb

Reisende können in dieses Land oder Gebiet reisen. Es gibt Infektionen mit dem Coronavirus. Die Regierung des Landes, in das Reisende reisen oder reisen möchten, kann aufgrund zunehmender Coronainfektionen Maßnahmen verhängen. Wie eine Ausgangssperre oder die Schließung von Museen und Geschäften. Es kann auch Maßnahmen für Reisende aus den Niederlanden geben, z. B. einen obligatorischen Coronatest oder eine Quarantäne. Reisende müssen sich gut vorbereiten. Bei der Rückkehr in die Niederlande gelten keine Maßnahmen.

Orange

Niederländische Bürger sollten keinen Urlaub in diesem Land oder Gebiet machen. Reisen sollten nur durchgeführt werden, wenn dies unbedingt erforderlich ist. Wenn die Reise dennoch gemacht wird, müssen Reisende sich sehr gut vorbereiten. Es gibt viele Coronainfektionen an dem Ziel. Infolgedessen können strenge Coronamaßnahmen wie ein Lockdown oder eine Ausgangssperre vorhanden sein. Eventuelle bestehen auch weniger Möglichkeiten, im Land zu reisen. Maßnahmen können auch für Reisende aus den Niederlanden gelten, z. B. ein obligatorischer Coronatest oder eine mögliche Quarantäne. Reisende müssen ein negatives Testergebnis vorweisen, wenn sie in die Niederlande zurückkehren. Reisende müssen sich auch gut über die neue Quarantäneregeln informieren, die ab dem 1. Juni gelten.

Rot

Reisen in dieses Land oder Gebiet sollten nicht gemacht werden. Aufgrund weitreichender Coronamaßnahmen können Reisende weder in das Land noch in die Region reisen. Die niederländische Regierung kann Reisende auch nicht in die Niederlande zurückbringen.

Quarantänecheck

Auf der Webseite der niederländischen Regierung wurde ein Quarantänecheck integriert:

Mit wenigen Klicke werden die benötigten Informationen zur Verfügung gestellt. Aber aufpassen: Der Check hinkt manchmal den neuen Regeln hinterher.

Änderung der Quarantäne nach Ankunft in den Niederlanden

Das niederländische Kabinett hat den dringenden Rat zur Quarantäne in ein Quarantänegesetz verändert. Der Gesetzenwurf wurde letzte Woche von der Eerste Kamer genehmigt. Die neue gesetzliche Quarantäneverpflichtung ist ab dem 1. Juni 2021 in Kraft getreten.

Reisende aus Deutschland, Österreich und der Schweiz sind von der Quarantäneregelung aktuell nicht betroffen!

Teilen Sie diese Webseite

In eigener Sache

Bitte unterstützen Sie uns

Unsere Aktivitäten und auch diese Webseite sind gratis. Wir machen das gerne und freiwillig. Wir freuen uns allerdings um jede Unterstützung - sowohl durch Mitarbeit als auch durch die Spende einer Tasse Kaffee über PayPal.

Wir sind Ihnen dafür sehr dankbar.


Hinweis:
Sie sollten sich auf den offiziellen Webseiten der niederländischen und/oder deutschen Behörden/Organisationen informieren. klimeck consulting oder DACHIST übernimmt keinerlei Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen, für Abweichungen der Programminhalte von Originaltexten, Übertragungsfehler von Schriftstücken und Irrtümer bei Dokumenten, die für die Internetseiten erstellt wurden, sowie unbefugte Veränderung der Angaben auf dem Server durch Dritte und dadurch entstandenen Schaden. Die Inhalte dieser Internetseiten dienen nicht der Erteilung medizinischer oder anderer Ratschläge oder Anweisungen in Bezug auf Arzneimittel oder bestimmte Therapien. Die auf dieser Website enthaltenen Informationen stellen keine Alternative zur Beratung durch einen Arzt oder Apotheker dar. Wer Hilfe und/oder Rat zu spezifischen Gesundheitsproblemen benötigt, wendet sich bitte ausschließlich an einen Arzt.

Zurück

Kommentare

Kommentar von Peter |

Danke!!!! Das sind tolle Nachrichten.

Antwort von Redaktion

Vielen Dank! Das wird viele Menschen freuen.

Kommentar von Julia |

Ich freu mich so riesig. Tausend Dank.

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 1.