We create

team spirit

Der Blog für Deutschsprachige im Ausland

Code Oranje: Glatteis in den Niederlanden

von Thomas Klimeck

Quelle: knmi.nl

Das niederländische Wetterinstitut KNMI warnt ab Ende des Nachmittags vor Glatteis und hat daher für das ganze Land einen Warncode Orange herausgegeben. Durch das Glatteis kann es sehr rutschig werden, warnt das Wetterinstitut.

Ab Ende des Nachmittags zieht ein Niederschlagsgebiet von Südwesten (Zeeland) nach Nordosten (Groningen) über das gesamte Land. An der Vorderseite dieses Bereichs kann es aufgrund von Eisregen und/oder Niederschlag auf dem gefrorenen Boden tückisch glatt werden. Die Glätte kann mehrere Stunden anhalten.

Weerplaza erwartet den ersten Niederschlag ab 17 Uhr im Westen von Zeeland und wird sich am Abend langsam über das Land ausbreiten. Die ersten Tropfen dürfen in der Provinz Groningen erst um Mitternacht fallen. Schnee ist nicht zu erwarten, da die Lufttemperatur in den unteren 1000 Metern weit über Null liegt und in dieser relativ warmen Luftschicht aus Schneeflocken schnell Regen wird. Da der Boden gefroren ist, gefrieren die Tropfen. Es können dadurch selbst Eispanzer entstehen.

Streuwagen

Rijkswaterstaat streut im Vorfeld der Wetterwarnung Streusalz auf die Straßen. Am Sonntag gegen 13 Uhr hat Rijkswaterstaat bereits fast 600.000 Kilo Salz ausgebracht und ist fast 7.900 Kilometer gefahren. Damit steht der Zähler in dieser Wintersaison bei fast 19 Millionen Kilo Salz und fast 300.000 gefahrenen Kilometern.

Weihnachten

Das KNMI teilt auch mit, dass es nach heute Nacht die Glätte wieder vorbei ist. Zumindest bis Weihnachten wird die Wetterkarte wieder "grün" und es gibt nur noch Wind und Regen.

Weitere Informationen

Nutzen Sie die unten stehenden Links, um mehr Informationen zu bekommen.


Quelle:
KNMI, Rijkswaterstaat

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 8.